FACHBERATUNG 04131 - 7560 505
0,00 €
buwimpel

Sie stellen sich bestimmt als erstes die Frage - "Wieviel kW benötige ich eigentlich, um mein Haus zu beheizen?"


Wir möchten Sie gerne bereits am Anfang Ihrer Suche bei dieser Frage beraten und Ihnen mit einigen Tipps und Tricks unter die Arme greifen! Dazu erklären wir Ihnen, wie Sie Ihren Wärmebedarf ermitteln können und so die richtige Entscheidung beim Kauf Ihres wasserführenden Kamineinsatzes treffen!

Trotz aller folgenden Tipps sind dies ausschließlich Empfehlungen. Jedes Haus hat seine eigenen Spezifikationen und unterscheidet sich. 
Wir bitten Sie immer noch den professionellen Rat Ihres Heizungsbauer zu suchen und auch Ihren Schornsteinfegermeister vor Beginn des Vorhabens über Ihre Pläne zu informieren.
Gerne helfen wir Ihnen aber auch telefonisch mit einer Erstberatung unter der 0541-40 76 04 97. 

Viele Informationen, die wir Ihnen in unseren Beschreibungen und Beratungen darstellen, beruhen auf jahrelangen Erfahrungen unserer Kunden und nicht ausschließlich auf Laborwerten! Uns ist wichtig, dass unsere Kamineinsätze in einer passenden Umgebung zu Ihrer Zufriedenheit verbaut und betrieben werden. Sie sollen damit Ihr Haus heizen, die Wärme genießen und dabei auch noch Geld sparen.

Das Heizen mit wasserführenden Kamineinsätzen wird immer populärer, da diese Art viele Vorteile vereint:

    • Das Risiko den Aufstellraum zu überhitzen verschwindet! Dadurch, dass die Wassertasche eines wassergeführten Kamineinsatzes einen Großteil der Wärme absorbiert, gelangt viel weniger Wärme in das Wohnzimmer/den Aufstellraum.

    • Mit Holz heizen Sie umweltfreundlich, nachhaltig und günstig! Der deutsche Wald wächst und wächst, die Preise für Holz sind stabil, Sie fördern mit regionalem Holz die Wirtschaft in Ihrer Umgebung und heizen CO2 Neutral. 

Rohem Beratungen

 

Leistungsorientierung für wasserführende Kamineinsätze

Nachstehend können Sie selbst schauen, wie viel kW Sie für Ihren Wärmetauscher auf Grund der Nutzung der Raumfläche benötigen. Die Formel ist nur ein Hilfsmittel - genaue Berechnungen sollten Sie dem Bauplaner überlassen, der die Wärmeverluste in einzelnen Räumen genau berechnet.Diagramm warm


DämmungGänge, Treppenhäuser
beheizte Garagen, WC 
WohnräumeBadezimmer,
Swimmingpool,
Wintergärten 
Sehr gut 40 Watt 40-70 Watt 60-90 Watt
 Gut 60 Watt  70-100 Watt  90-120 Watt 
Durchschnittlich  70 Watt   90-110 Watt 110-130 Watt 
 Schlecht 80 Watt   100-120 Watt 120-140 Watt 

Berechnungsbeispiel (durchschnittlich gedämmtes Objekt)

Wohnzimmer 5x5m = 25m² x 100 Watt = 2500 Watt = 2,5kW

Dies ist die erforderliche Leistung für die Heizkörper um eine Raumtemperatur von 21°C zu
erzeugen. Die Wassertemperatur im Heizsystem beträgt ca. 65°C.
 



Pufferspeicher - Größe berechnen  

Pufferspeicher sind größere Wasserbehälter, die erwärmtes Heizungswasser bis zur Entnahme zwischenspeichern.

Man kann Sie auch als "Wärmespeicher" bzw. "Akkus" sehen, Sie haben ganz einfach gesagt die Funktion, die Wärme die bei Ihrer Erzeugung nicht in der Heizung gebraucht wird zu speichern und bei späterem Bedarf an das Heizsystem abzugeben. Mit einem Pufferspeicher müssen Sie die Energie des wasserführenden Einsatzes nicht sofort verbrauchen, sondern können sie bis zu 48 Stunden später verwenden.

Energie-Puffer-Speicher EPS-1WDies ist, neben der besseren Wärmeverteilung von wasserführenden Kamineinsätzen ein weiterer Vorteil für ein günstiges, romantisches und effizientes Heizsystem.

Pufferspeicher werden eingebaut,
      • um die Heizungs- oder Kühlanlage hydraulisch zu entkoppeln
      • um lange Brennerlauf- und kurze Stillstandzeiten zu erhalten, die An- und Abschaltemissionen (unverbrannte Kohlenwasserstoffe, Ruß, Kohlenmonoxid) vermindern
      • um den zeitlichen Verlauf der Zapfvorgänge bei der Trinkwassererwärmung von der Wärmeabgabe der Feuerung zu entkoppeln
      • um einen effizienten Betrieb einer Stückholzfeuerung (Holzvergaser, Kaminofen mit Wassertasche) zu erhalten
      • um den Volumenstrom einer Wärmepumpe konstant zu halten, wenn z.B. der Volumenstrom im Heizkreis über Thermostat-Ventile reduziert wird
      • um die Sperrzeiten von Energieversorgungsunternehmen (EVU) zu überbrücken 


Faustformel: pro kW Wasserleistung sollten Sie mindestens 50 Liter Pufferspeichervolumen einplanen!




Nun möchten wir mit Ihnen einmal ein Beispielshaus berechnen. 

haus
Beispiel: 200m² Wohnfläche. 

Neubau nach KfW 70 Standard und selbstverständlich EnEV 2009 (60Watt pro m² Wohnfläche)
Wohnzimmer und Küche zusammen offen gestaltet mit rund 60m² Fläche.

Es ergibt sich eine Heizlast für das gesamte Haus von 200m²*60w/m²= 12.000Watt = 12kW! Wir rechnen in diesem Beispiel mit 60 W/m².

Der Wärmebedarf des Wohnzimmers liegt auf die Fläche umgerechnet dementsprechend bei 3,6kw. Die Berechnung erfolgt der Einfachheit halber nach absoluter Leistung und nicht nach kWh.

Bei 12kW Heizlast könnte bspw. das Modell Egra GLASS HT 14,4kw verwendet werden. Da wir bei wasserführenden Kamineinsätzen wie oben beschrieben mit einem Pufferspeicher arbeiten, soll die Leistung des Kamineinsatzes nicht identisch mit der Heizlast sein. Sie sollte höher ausfallen und zwar aus folgendem Grund: 

Holz ist ein Zeitbrand Brennstoff! In den Stunden in denen wir mit dem Kamineinsatz heizen wollen wir möglichst viel Wärme erzeugen und in unserem Pufferspeicher speichern!

Der Pufferspeicher sollte in diesem Beispiel eine Mindestgröße von 550Litern haben. Wir empfehlen jedoch bei der Planung des Hauswirtschaftsraums Platz für 800 Liter zu lassen. Damit haben Sie ausreichend Volumen um Energie zu speichern!
Einen 800Liter Speicher können unsere Kamineinsätze in rund 4 Stunden aufheizen. 

Mit einem kleinen traditionellen Kamineinsatz oder Kaminofen ohne Wassertasche könnten Sie in Ihrem Haus das Wohnzimmer, die Küche und bei offen stehenden Türen auch etwas das Treppenhaus beheizen.
Es würde Ihnen jedoch schwer fallen das Kinderzimmer, die Badezimmer und weitere Räume mit der Warmluft zu versorgen.
Nun kommt der wasserführende Kamineinsatz ins Spiel! Durch seine Wassertasche nimmt er die Energie des Feuers auf und speichert sie im Wasser.

Unsere Produktserien EGRA, NEO und OPAL sind vollwasser ummantelt. Dies bedeutet, ab der Höhe des Ascherostes bis zur Kante des Rauchrohrs im oberen Bereich sind die Konstruktionen doppelwandig und mit Wasser umspült. Dadurch können unsere Kamineinsätze bis zu 75% der Energie in Wasserleistung umwandeln!

Hier sehen Sie den Querschnitt eines Neo Panorama mit einer Vollwasserummantelten Brennkammer:
Querschnitt Neo Opal


 
 


Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC BY 3.0